Racing Unleashed Cham 8

GELUNGENER START IN DIE SAISON 2020

Die Voraussetzungen für die erste Challenge in diesem Jahr waren perfekt. Bei schönem Wetter startete die Challenger und Racer League in der Racing Lounge in Cham, um die ersten Punkte der Saison zu verteilen. Viele Zuschauer, sowohl vor Ort als auch im Live Stream, sorgten für eine großartige Atmosphäre und machten diesen Event zu einem vollen Erfolg.

DSC 0280 Kopie

Los geht's!

21. Juni 2020, der längste Tag des Jahres verlief sehr kurzweilig. Nach dem Eintreffen der Fahrer um 9 Uhr morgens, folgte sogleich das Briefing. Der Rennleiter instruierte die Fahrer darüber, wie sie sich auf der Rennstrecke zu verhalten haben. Kurz darauf fanden bereits die ersten Trainingssessions statt. Auf der anspruchsvollen Strecke des Nürburgrings drehte zuerst die Challenger League ihre Runden und danach die Racer League. Bei diesem ersten Kräftemessen kristallisierten sich bereits Favoriten in beiden Ligen heraus.

DSC 0311 Kopie

Kopf-an-Kopf Rennen

In der Rolle des Favoriten stand bei der Challenger League der Tscheche Jiri Toman vom Team Varga Racing. Dieser bestritt in der Competition von Racing Unleashed zwar sein erstes Rennen, doch er zeigte bereits in den Trainings eine Topleistung, an die niemand herankam. Mit einer Zeit von 1:29.3 im Qualifying wurde er seiner Favoritenrolle gerecht und distanzierte sich vom Zweitplatzierten Phillip Baur um fast eine Sekunde. Knapp dahinter sicherte sich der Schweizer Julien Apotheloz Rang 3 vor Savino Melillo der die zweite Startreihe komplettierte.

DSC 0329 Kopie

Hart aber fair!

Im Rennen wurde es schliesslich ganz heiss. In der ersten Kurve überholte Julien Apotheloz den Zweitplatzierten Phillip Baur und konnte gleich davonziehen. Baur selbst drehte sich nach einem Kontakt in der nächsten Kurve und musste sich daraufhin wieder nach vorne kämpfen. Es folgte ein hochspannender Zweikampf zwischen dem auf Platz 3 liegenden Kevin Aebi und Phillip Baur. Die Zuschauer erlebten Unterhaltung pur, ganz unter dem Motto «hart, aber fair». Das bessere Ende behielt Kevin Aebi für sich, der damit seinen ersten Podestplatz einfahren konnte. Sieger wurde Jiri Toman, der einen souveränen Start-Ziel-Sieg einfuhr. Julien Apotheloz wurde Zweiter.

DSC 0307 Kopie

Der Favorit Michal Smidl

In der Racer League hatte ebenfalls ein Fahrer von Varga Racing die Favoritenrolle inne. Michal Smidl holte sich die Pole Position mit einer Zeit von 1:29.1. Auf Platz 2 startete Landsmann Vestech Polesny. In der zweiten Startreihe stand auf Platz 3 Roger Marte und Tomas Dolezel auf 4.

Im Rennen schenkten sich die Racer nichts. Dreher und mehrere Kontakte, sowie harte Fights am Limit sorgten für ein unterhaltsames Rennen. Die Podestplätze waren jedoch von Anfang an belegt. Michal Smidl holte sich den Sieg mit 14 Sekunden Vorsprung vor Vojtech Polesny. Dritter wurde wie schon im Qualifying Roger Marte.


Die anschliessende Siegerehrung besiegelte einen erfolgreichen ersten Renntag. Wir freuen uns bereits auf das nächste Rennen in einem Monat auf dem Red Bull Ring!

RU 20 Nurnburgring 0193 web
RU 20 Nurnburgring 0032 web
RU 20 Nurnburgring 0040 web
RU 20 Nurnburgring 0502 web

Ranking Racer League

Vorname, Name und Gesamtzeit Racer League

1. Michal Smidl | 29:58.281

2. Vojtech Polesny | 30:12.820

3. Roger Marte | 30:29.520

4. Loris Mistretta | 30:48.849

5. Tomas Dolezel | 30:49.654

6. Besnik Murtezi | 31:00.071

7. Kevin Hablützel | 31:00.634

8. Dustin Wüest | 31:00.968

9. Thomas Schmid | 31:33.838

10. David L Addomada | 30:00.467

Ranking Challenger League

Vorname, Name und Gesamtzeit Challenger League

1. Jiri Toman | 30:06.740

2. Julien Apothéloz | 30:33.470

3. Kevin Aebi | 30.56.738

4. Philipp Baur | 30:59.297

5. Devin Isgro | 31:30.397

6. Tytus Lytinski | 30:15.210

7. Savino Melillo | 30:15.931

8. Stefan Varga | 30:25.913

9. Fabian Zehnder | 30:41.530

10. Levin Blaser | 31:15.434

RU 20 Nurnburgring 0040 web

Jetzt anmelden für die 4. Challenge

Melde dich jetzt an für die nächste Challenge am 26. Juli 2020